LED Untersuchungslampen

LED Untersuchungslampen

LED 115       LED 120       LED 130

     

LED 150

 

     
     

Farbmischung im Leuchtenkörper

Dr. Mach mischt bereits die verschiedenfarbigen LEDs in einer computerberechneten Optik mit Lichtleiter und facettierten Linsen.

Das heißt: Aus der Optik tritt das gemischte Licht als weißes Licht heraus und verteilt sich homogen über das Wundfeld.

Die Bildung von Farbschatten durch Kopf, Schulter oder Hände des Chirurgen im Lichtkanal der OP-Leuchte wird durch die Lichtmischung in der Optik verhindert.

 
     

Facettiertes Mehrfach-Linsensystem

Die Vielzahl computerberechneter facettierter Linsen gewährleistet Homogenität sowie geringste Schattigkeit im Leuchtfeld.

Separat angeordnete Optiken mit jeweils 4 LED-Modulen erzeugen jeweils ihr eigenes Leuchtfeld und verstärken damit die Kontrastwirkung des OP-Lichtes. Insgesamt wird eine Lichtstärke bis zu 160.000 Lux erreicht.

 
     

Tiefenausleuchtung

Sie haben die Möglichkeit das mittlere Segment der OP-Leuchte heller zu schalten, um je nach Abschattung und Beschaffenheit des Wundfeldes eine optimale Ausleuchtung zu erreichen.

Dies ist besonders wichtig bei schmalen und tiefen Wundkanälen.